SV-Winterball 2019

am 06.12.2019sv winterball2019

„Wow, die Mensa ist voll schön geschmückt!“, „Was für toller Abend! In der Schule mal so abtanzen zu können, cool!“, „Ich freue mich schon auf den nächsten Ball!“ – das waren einige der Reaktionen zu dem diesjährigen Winterball.
Am Freitag, den 06.12.2019 hat der Vorstand der Schülervertretung in Zusammenarbeit mit den Kontaktlehrkräften einen winterlichen Tanzabend für die Schülerschaft des achten bis zwölften Jahrgangs auf die Beine gestellt. Die insgesamt fast 170 Gäste haben ab 19:30 Uhr ihre Hüften und das Tanzbein zu Klassikern wie z.B. Macarena, Cotton Eye Joe und Mambo No. 5 geschwungen. Es war ein sehr erfolgreicher und spaßiger Abend!

Hannah Schwarz, Schülerin des 12. Jahrgangs und Mitglied im SV-Vorstand 2019/20

 

hier geht es zum Fotoalbum

Die Schülerfirma auf den Weihnachtsmärkten in Clenze und Schnega

am 30.11.2019/01.12.2019

weihnachtsmarkt2019

Auch in diesem Jahr konnte man auf den Weihnachtsmärkten in Clenze und in Schnega einen Stand unserer Schülerfirma wiederfinden und schöne, kleine Mitbringsel aus den unterschiedlichen Abteilungen käuflich erwerben. Für jeden Geschmack war etwas dabei, sei es nun z.B. Adventskalender in Form eines Rentiers, Insektenhotels, Windlichter, Holzschneidebretter, Taschen, Currywurst im Glas oder Quittengelee, um nur eine Auswahl zu nennen.

 

hier geht es zum Fotoalbum

Weihnachten im Schuhkarton...

konvoi1 konvoi2

Auch in diesem Jahr wurden von vielen Schülerinnen und Schülern unserer Schule Weihnachtsgeschenkpakete für arme Kinder in Rumänien, Moldavien, Bulgarien und der Ukraine gepackt. Gefüllt wurden sie u.a. mit Schulsachen, Kleidung, Naschereien und Spielzeug. In der Mediothek wurden diese Päckchen gesammelt und gehen nun mit dem Weihnachtspäckchenkonvoi der Initiative "Kinder helfen Kindern" auf die Reise, um den Kindern zu Weihnachten eine Freude zu bereiten und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Ein großes Dankeschön an alle, die die Päckchen liebevoll gepackt haben!

"Die deutsche Trennung zum Anziehen"

am 07.11. / 08.11.2019

grenzoeffnung

Zum 30-jährigen Mauerfalljubiläum am 09. November wurde der 10. Jahrgang der Drawehn-Schule Clenze zur Feier der Grenzöffnung nach Bergen/Dumme eingeladen. In drei Stationen erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wie sich die deutsche Teilung im Landkreis Lüchow-Dannenberg wiederfand. Ein Film zeigte die unendliche Trabbischlange, die sich durch ganz Bergen bis hinter die deutsche Grenze mit vielen jubelnden Menschen zog. Die ehemaligen Grenzbeamten Werner Harre (BGS) und Udo Krause (NVA) gaben als Zeitzeugen Auskunft über ihre - recht unterschiedlichen - Erfahrungen aus jener Zeit. Eine Ausstellung mit Bildern der innerdeutschen Grenze im Bereich Lüchow-Dannenberg informierte über hiesige Grenzgeschichten. Zum Abschluss durften die Schülerinnen und Schüler in originale DDR-Uniformen schlüpfen. So gab es die Geschichte der deutschen Trennung nicht nur zum Anfassen, sondern auch zum Anziehen.

Christian Ottens, GSW-Lehrer an der DSC

 

hier geht es zum Fotoalbum

Lions-Quest-Seminar „Erwachsen werden“ an der Drawehn-Schule Clenze

am 28.10. - 30.10.2019

lionsquestII2 lionsquestII1 lionsquestII3

Nachdem das erste Lions-Quest-Seminar „Erwachsen handeln“ erfolgreich an unserer Schule zu Ende gegangen ist, folgte nun zugleich die zweite Lions Quest- Fortbildung. Im Rahmen dieses Seminars ging es darum, dass Lehrkräfte erfahren, wie sie Kinder – vorrangig in den Klassenstufen 5-7 - beim Erwachsenwerden unterstützen können. Ziel ist es demnach, die Persönlichkeit und die sozialen Kompetenzen der Kinder zu fördern, sodass sie die alltäglichen Herausforderungen in einer immer komplexer werdenden Gesellschaft meistern. Die teilnehmenden Lehrkräfte wurden u.a. darin geschult, das Selbstvertrauen von Heranwachsenden zu stärken und sie für die Bewältigung von herausfordernden Konfliktsituationen und für das Finden von konstruktiven Lösungen fit zu machen.

Ein herzliches Dankschön richtet sich an die Kaufmännische Krankenkasse, die dieses Mal die Kosten für das Seminar übernommen hat. Die Versorgung des leiblichen Wohls aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist zudem der Großzügigkeit des Lions Clubs Lüchow-Dannenberg zu verdanken. Zu guter Letzt möchten wir uns auch bei Anke Drewes bedanken, die unsere Kolleginnen und Kollegen durch die drei Fortbildungstage begleitete und einen großen Anteil daran hatte, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende des dritten Tages mit einem Lächeln auf dem Gesicht den Heimweg antraten.

Maren Leitner, didaktische Leiterin

Halloween-Party

am 29.10.2019

halloween20191 halloween20193

Hexen, Geister und Vampire besuchten unsere Schule zwei Tage vor Halloween und verwandelten zusammen mit der SV die Mensa in einen schaurigen Ort. Mit über 100 Schülerinnen und Schülern des 5. bis 7. Jahrgangs wurden Spiele wie z.B. Stopptanz gespielt und besondere Highlights stellten der Kostümwettbewerb und die Lehrer-Mumifizierung dar, die für jede Menge Spaß und Grausen sorgten.

 

hier geht es zum Fotoalbum

 

Lions-Quest-Fortbildung "Erwachsen handeln"

 am 18.09. - 20.09.2019

lionsquest3 lionsquest lionsquest2

 "Ich komme mit dem Hubschrauber! 72 Stunden habt ihr Zeit." - Diese zwar mit einem Augenzwinkern geäußerte Drohung stand erst einmal im Raum. Seminarleiter Hans-Dieter Ulrich stellte mit diesem Ultimatum klar, was die Zielsetzung der Fortbildung sei und legte mit Erich Kästner noch einmal nach: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es."

Nun denn, das dachten sich wohl auch die 24 Pädagogen aus den hiesigen Schulen (vorwiegend der KGS Clenze, aber auch FRG und Oberschule Dannenberg, BBS und Oberschule Lüchow), die den Rollentausch wagten. In einer dreitägigen Fortbildung galt es, das Lions-Quest-Konzept "Erwachsen-Handeln" näher kennenzulernen.

Finanziell gefördert wurde die Veranstaltung durch den heimischen Lions-Club, dessen Präsident eigens zur Begrüßung an der KGS Clenze erschienen war. Das positive Denken und die konstruktive Herangehensweise an Schwierigkeiten und Herausforderungen im Leben seien es, was unterstützt werden solle. Weg vom bloßen Meckern, hin zu aktiver Teilhabe und gestaltender Beteiligung. So stehen dann auch die Entwicklung der Persönlichkeit und die Ausprägung der eigenen Sozialkompetenzen im Zentrum des Ansatzes.

Das kann und soll durchaus auch Spaß bereiten. Davon konnten sich die Lehrerinnen und Lehrer schließlich auch selbst überzeugen und schlüpften in die Schülerrolle, um am eigenen Leib verschiedene Unterrichtssequenzen zu erproben. Moderiert von Hans-Dieter Ulrich, dem ehemaligen Schulleiter der Oberschule Papenteich (Gifhorn), gegen dessen fröhlichen Optimismus noch kein so skeptisches Kraut gewachsen ist, bot sich den Teilhnehmern ein Überblick über die durchaus umfangreichen Materialien des Lions-Quest-Konzepts und deren Praxistauglichkeit.

Sieht sich "Erwachsen handeln" vor allem als Angebot an Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse, widmet sich die im Oktober stattfindende Fortbildung "Erwachsen werden" den Jüngeren. Dann erhoffen sich die Teilnehmer wieder zahlreiche Anregungen und Impulse für die tägliche Arbeit. Und so mancher schaute die Tage nach dem Seminar des Öfteren aus dem Klassenzimmer in die Wolken und suchte den Himmel nach einem Hubschrauber ab.

Ronny Gärtner, Lehrer an der DSC und Fortbildungsteilnehmer

ONW-Lauf   2019

am 13.09.2019

onwlauf2019Auch in diesem Jahr hieß es wieder: Laufen für einen guten Zweck!
Am 13. September starteten ca. 150 Schüler, Schülerinnen und Lehrkräfte unserer Schule beim ONW-Lauf in Dannenberg, um Geld für krebskranke Menschen im Landkreis zu erlaufen. Für viele stand dabei der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles!“ im Vordergrund, andere sahen den Lauf durchaus als sportliche Herausforderung und liefen eigene Bestzeiten oder sogar zwei Streckenlängen.
Die aktivste Klasse war in diesem Jahr die 9e, die mit einer Beteiligung von 76% am Lauf teilnahm.
DANKE an dieser Stelle noch einmal an alle Läufer!!!

Carola Schulz, Sportlehrerin an der DSC

 

hier geht es zum Fotoalbum

Das 25-jährige Jubiläum unserer KGS

am 31.08.2019

25jahrfeier2019

Wie schnell doch die Zeit vergeht... Am heutigen Tage feierte die Drawehn-Schule Clenze ihr 25-jähriges Bestehen. Wenn man sich zurückerinnert, waren die ersten Jahre nicht einfach, die Schulform "kooperative Gesamtschule" wurde von anderen Schulformen belächelt, doch sie hat sich behauptet und heute ist sie aus unserem Landkreis gar nicht mehr wegzudenken. Die stetig wachsende Schülerzahl spricht für sich.

Während des großen Festaktes sprachen einige Ehrengäste über die Entwicklung der Schule. So ließ es sich auch unser ehemaliger Schulleiter Rainer Schlademann nicht nehmen, viele schöne Anekdötchen zum Besten zu geben, die etliche Anwesende zum Schmunzeln brachte.

Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Schulbigband, die im nächsten Jahr auch einen Grund zum Feiern hat, nämlich ihr 20-jähriges Bestehen.

 

hier geht es zum Fotoalbum

 

 EJZ-Zeitungsartikel über das Jubiläum vom 02. September 2019:

 Nicht Kampfrichter, sondern Trainer

Kooperative Gesamtschule Clenze feiert 25-jähriges Jubiläum

25 Jahre KGS EJZ 2019 09 02 2Im Namen des Landkreises als Schulträger gratulierte Claudius Teske der Schulleiterin der
Kooperativen Gesamtschule (KGS) Clenze, Ulrike Marx, zum 25-jährigen Jubiläum im Beisein der
Dezernentin der Landesschulbehörde Christine Hartmann (links). Festredner der
Jubiläumsveranstaltung war Gerhard Hildebrandt (rechts), der Vorsitzende des
Gesamtschulverbandes in Niedersachsen.      Aufn.: A. Schmidt

Clenze. Die Kooperative Gesamtschule Clenze (KGS) hat in den vergangenen 25 Jahren eine teilweise schwierige, aber umso erfolgreichere Entwicklung vollzogen, bei der so manche schweren Steine kraftvoll aus dem Weg geräumt wurden. Heute ist die Drawehn-Schule mit 82 Lehrkräften und rund 900 Schülerinnen und Schülern die größte im Landkreis, "das spricht für sich." ... weiterlesen