Verdammt echt!


  

  

  

  

Verdammt echt!

Die öffentlichen Rollenspiele „He, ihr habt mein Fahrrad demoliert“ und „Ausländerhass“ sind ein Ergebnis einer Unterrichtsreihe zum Thema „Gewalt“, die in der 8f stattgefunden hat, genauer gesagt: von ihr entwickelt wurde.

Das einzige Ziel des Lehrers war hier: die Schüler sollen sich mit dem Thema Gewalt auseinandersetzen, sich selbst Begriffe davon erarbeiten und die Zielrichtung ihrer Beschäftigung und Ergebnisse selbst entwickeln.

In der Gruppe „Rollenspiel“ kristallisierten sich verschiedene Aufgaben heraus. Die von zwei Schülern grob beschriebenen Szenen wurden in den Proben weiterentwickelt. Es gab sechs Schauspieler. Zwei Schüler übernahmen die Regie und in der öffentlichen Situation die Aufgabe, dann mit einem Schild die Passanten darüber aufzuklären, dass es sich lediglich um ein Spiel handle, wenn diese zu beherzt eingriffen.

Vier weitere Schüler befragten nach den Szenen die Passanten. An beiden Tagen reagierten Passanten sehr unterschiedlich. Während einzelne rasch das Vorhaben durchschauten und nur leise schmunzelten, blickten einige entsetzt zum Geschehen: „Dass ein Streit so eskalieren kann! 
Auf die spätere Aufklärung hin folgt der Kommentar „Verdammt echt! Ihr seid tolle Schauspieler!“  

Ein älterer Herr droht mit seinem Krückstock einzugreifen, ein Polizist in Zivil packt sich einen Schüler und zieht ihn  aus dem Geschehen, seinen Ausweis zückend. Manche Frauen schimpfen laut „Hört auf!“, aber auch „Den Lehrer möchte ich kennen lernen!“  

Die Vielzahl der Passanten aber geht weiter mit ratlosem Blick oder Kopfschütteln, wird anschließend befragt.

Stefan Zauner

  

© 2001 - design by blueboxx webdesign - content management by web-team