Schüleraustausch nach Objezierze/Polen vom 22.4.-26.4.2003


Freitag, 25.04.2003

 

Abiturfeier: Nur wir sind schick angezogen – wie peinlich!!!!

 

Da wir wie immer als Gäste zuerst in den Raum gelassen wurden, standen wir am Ende dann ganz hinten und konnten nichts sehen. Uns wurde später erzählt, dass diese Zeremonie eine große Bedeutung für alle hatte.

 

 

 

 

"Können wir nicht tauschen?“

 

Nach einer äußerst lustigen Busfahrt besichtigten wir eine Schule in Oborniki. Wir waren alle sehr begeistert von dieser Schule, weil sie schön eingerichtet und besser ausgestattet war als unsere (z. B. Fitnessraum, Aufenthaltsraum mit TV).

 

 

 

 

"Run“ auf die Skittels

 

In Oborniki wurden von uns erst einmal die Läden gestürmt, sodass später kaum noch Skittels-Packungen übrig waren. Ansonsten war Oborniki nicht sehr interessant, weil es nur einen Laden nach dem anderen gab, in welchen immer die gleichen Lebensmittel und Bonbons vorhanden waren.

 

 

 

 

"O, Gott, das ist doch nicht dein Ernst?“

 

Am Ende besuchten wir das Schwimmbad in Oborniki. Zu unserem Entstzen und zur Belustigung der anderen herrschte Badekappenzwang. Es hat trotzdem viel Spaß gemacht.

 

 

 

Schlechtes Essen – gute Laune

 

Nach zwei Tagen Kartoffelbrei freute sich eigentlich jeder auf eine Abwechslung mit Pfannkuchen. Diese waren aber mit Quark und viel Fett zubereitet und schmeckten fast keinem. Doch es führte zu viel Spaß beim Essen.

 

 

 

Yesterday all my troubles seemed so far away

 

Zum Abschluss organisierten die polnischen Gastgeber für uns einen fröhlichen Abend mit Singen und Tanzen. Da wir die polnischen Texte und Melodien der Lieder leider nicht konnten/kannten, wurde drei Mal "Yesterday" gesungen.

Später wurde sich noch viel unterhalten und zusammen gesungen.

 

 

 

 

Yesterday, all my troubles seemed so far away

Now it looks as though they're here to stay

Oh, I believe in yesterday.

 

Suddenly, I'm not half the man I used to be,

There's a shadow hanging over me.

Oh, yesterday came suddenly.

 

Why she had to go I don't know she wouldn't say.

I said something wrong, now I long for yesterday.

 

Yesterday, love was such an easy game to play.

Now I need a place to hide away.

Oh, I believe in yesterday.

 

Why she had to go I don't know she wouldn't say.

I said something wrong, now I long for yesterday.

 

Yesterday, love was such an easy game to play.

Now I need a place to hide away.

Oh, I believe in yesterday.

 

 

Armin, Theresa

 

zurück zur Auswahl der Berichte über den Schüleraustausch


© 2001 - design by blueboxx webdesign - content management by web-team