Schüleraustausch der 9f nach Objezierze/Polen vom 24.9.-28.9.2001


Erlebnisse und Eindrücke - aufgeschrieben von Gabi

 

Montag 24.09. Wir (die 9f ) sind am Montag um ca. 10.10 Uhr aus Salzwedel mit dem Zug losgefahren. Nach mehrfachen Umsteigen sind wir um ca. 18.00 Uhr in Posen angekommen. Dort wurden wir von Adam Malinski ( Lehrer und Dolmetscher an der polnischen Partnerschule ) mit dem Bus abgeholt. Und um ca. 19.00 Uhr waren wir dann endlich in Objezierze. Wir wurden vom Schulleiter, einigen Lehrern und den Partnerschülern begrüßt. Danach haben wir uns in Gastfamilien aufgeteilt. Und sind zu den jeweiligen Familien gefahren. Jana und ich waren zusammen in einer super netten Gastfamilie. Bei der Familie angekommen mussten wir erst einmal  Abendbrot essen. Zum Glück konnte der Opa der Familie relativ gut deutsch, denn wir haben recht früh gemerkt, dass unsere Partnerschülerin und ihre Eltern nicht wirklich viel Englisch oder Deutsch konnten. Trotzdem konnten wir uns gut verständigen.

Dienstag 25.09. Um 9.00 Uhr mussten wir alle wieder in der Schule sein. Jana und ich waren froh, nicht mit dem Schulbus fahren mussten, da uns Darias Mutter( Daria ist unsere Patnerschülerin ) hingefahren hat. Am Vormittag haben wir uns die Dorfkirche und das Schloß angeguckt. Auch im Schloß gab es einige Unterrichtsräume. Irgendwann haben wir dann auch Mittag in der kalten Mensagegessen. Nach dem Essen sind wir nach Oborniki gefahren, wo wir vom Bürgermeister begrüsst wurden, als wir da weg durften, konnten wir entwederschwimmen oder in Oborniki rumlaufen. Am Abend haben die polnischen Schüler noch einen echt schönen Überraschungsmusikabend für uns organisiert.

Mittwoch 26.09. Wir waren den ganzen Tag in Posen ( Posen ist in etwa so groß wie Hannover )Dort haben wir uns eine Modeausstellung, das Rathaus und zwei Kirchenangeguckt. Dann hatten wir noch Freizeit. Eigentlich wollten wir in Posenja billig shoppen gehen, aber der Preisunterschied zu Deutschland war zu gering.

Donnerstag 27.09. Vormittags waren wir auf dem Wochenendmarkt  in Oborniki. Außerdem hat ein Teil von unserer Gruppe gebacken oder am Mathewettbewerb, mit den viel zu schweren Aufgaben teilgenommen. Dann waren noch zwei Reporter da bis es schließlich Mittag in der Mensa gab. Nachmittags sind wir dann zur Wolfsstation gefahren. Und das beste überhaupt: Disco in der Mensa mit polnischen Schlagern!!!

Freitag 28.09. Abschied von den polnischen Partnerschülern und Zugfahrt nach Hause.

 

zurück zur Auswahl der Berichte über den Schüleraustausch der 9f


© 2001 - design by blueboxx webdesign - content management by web-team