Verleihung der Urkunden für den Chemie-Wettbewerb an die Klasse 8f


Erli und Kolbi ging an der KGS Clenze ein Licht auf

 

„Wie unterscheiden sich die Zonen der Flammen? Was brennt in der Kerzenflamme? Welche Bedeutung hat der Docht? Welche Möglichkeiten eines Flammenschutz gibt es?“ Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich 19 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8f der KGS Drawehn-Schule Clenze mit ihrem Fachlehrer Matthias Pudor während der letzten Monate. Unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Bernd Busemann fand nämlich im 2. Halbjahr des laufenden Schuljahres der 6. Durchgang des Wettbewerbs „Das ist Chemie“ statt. Über mehrere Wochen beschäftigten sich die Schüler des Gymnasialzweigs mit der Erforschung von Kerzen. Auch dem Brennverhalten von Kerzen unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit wurde auf den Grund gegangen, wobei u. a. auf den Internet-Seiten der NASA recherchiert werden musste.

 

Einen großen Teil der Wettbewerbsarbeit nahmen Experimente ein, bei denen die Schüler auch Versuche durchführten, die bereits 1860 von Michael Faraday bei seiner Weihnachtsvorlesung „Chemical History of a Candle“ vorgestellt wurden.

 

Nachdem die Schüler ihre Wettbewerbsmappen im Mai pünktlich an die Ausrichter geschickt hatten, warteten sie seitdem gespannt auf die Rückmeldung. Am Freitag war es dann soweit: Der Schulleiter der Schule konnte den Schülern ihre Teilnahmeurkunden aushändigen. Besonders gefreut haben sich die 10 Schüler, die eine Urkunde für „erfolgreiche Teilnahme“ entgegennehmen konnten. Für sie stellten die Wettbewerbsorganisatoren auch kleine Preise zur Verfügung.

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

Über eine solche Urkunde verbunden mit einem kleinen Sachpreis konnten sich 10 der 19 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8f freuen. 9 Schülerinnen und Schüler erhielten Urkunden für die Teilnahme am Wettbewerb.

  

© 2001 - design by blueboxx webdesign - content management by web-team