Auf der Suche nach dem Ursprung Polens
Drawehn-Schüler erforschen polnische Geschichte


Ende Mai verbrachte eine Schüleraustauschgruppe der Drawehn-Schule KGS Clenze eine anregende Woche bei der polnischen Partnerschule in Objezierze. Gemeinsam begaben sich polnische und deutsche Schülerinnen und Schüler auf die geschichtliche Suche nach den Anfängen des polnischen Staates.

Auf deutsch- und polnischsprachigen Internetseiten begann der Weg in die Geschichte. Hilfreiche Suchwörter, die der Lehrer Krzysztof Filipowiak den Jugendlichen anbot, führten auf die Spuren des ersten polnischen Königs Mieszko I aus der Dynastie der Piasten. Schon in ihrem Vorbereitungskurs in der Drawehn-Schule Clenze hatten die deutschen Teilnehmer des Schüleraustausches gehört, dass es den Staat Polen über lange Zeiträume in der Geschichte nicht auf der Landkarte gab. In der polnischen Partnerschule erfuhren sie, dass Gniezno (Gnesen) im 9. Jahrhundert zur ersten polnischen Hauptstadt wurde. Im Jahr 1000 traf sich der deutsche Kaiser Otto III. mit Mieszko I. Beide sicherten die Existenz des polnischen Staates für lange Zeit durch eine Verbindung mit der Kirche in Rom.

Nach der geschichtlichen Internetrecherche wurde bei einer Fahrt zu historischen Orten des Piastenweges die damalige Zeit lebendig. In Ostrow Lednicki besichtigten die Austauschschüler gemeinsam die Mauerreste des ersten Piastenpalastes und seiner Siedlung. Studenten zeigten Handwerk und Waffen der damaligen Zeit. In Gnieszno beeindruckte die Kathedrale mit den Reliquien des Hl. Adalbert, der seine erfolglose Missionierung der Pruzzen mit dem Leben bezahlen musste. Die schmucken Gebäude um den Marktplatz  verdeutlichten die weitere Entwicklung des polnischen Reiches. In der Altstadt von Poznan, der zweiten Hauptstadt Polens zeigten die kunstvollen und reichen Häuser um den Altmarkt den weiteren wirtschaftlichen Aufschwung des Mittelalters.
Neben der historischen Spurensuche blieb auch Zeit für gemeinsame Begegnungen im Schlosspark der Schule und in Familien sowie das Miterleben eines Schulfestes mit sportlichen und folkloristischen Beiträgen und einer Vorführung aus dem Alltag der Polizeiarbeit.

Die reichhaltige Woche wurde auch durch die finanzielle Unterstützung des deutsch- polnischen Jugendwerkes möglich und war für alle ein großartiges gemeinsames Erlebnis. Gerne packten die deutschen Gäste nicht ihre Koffer zur Rückreise. Heute jedoch freuen sie sich auf den Gegenbesuch der polnischen Gäste, die in wenigen Tagen hier eintreffen werden.

Drawehn-Schule KGS Clenze
Hansjürgen Kabus

  

Überfahrt zum ersten Piastenpalast in Ostrow Lednicki

  

Überfahrt zum ersten Piastenpalast in Ostrow Lednicki

  

Vor dem Schutzwall des ersten Piastensitzes von Mieszko I.

 

Fotos der Zespól Szkól in Objezierze vom Polenaustausch


© 2001 - design by blueboxx webdesign - content management by web-team