Erstes Klang-Kunst-Café am 08.12.2012 ein voller Erfolg


Selten war es voller in der Mensa der Drawehn-Schule Clenze, als am Donnerstagabend um 18Uhr die Schüler, Eltern, Gäste und Mitwirkende vom Schulleiter Rainer Schlademann begrüßt wurden. Erstmalig waren in diesem Jahr die beiden traditionell in der Vorweihnachtszeit stattfindenden Veranstaltungen „Kaffee-Kunst und Kuchen“ und das Adventskonzert zusammengelegt worden zu der neuen Veranstaltung mit dem Namen „Klang-Kunst-Café“. Diesen Namen sollte man sich merken, denn es war ein voller Erfolg! Die Schule öffnete die Türen um 16.30 Uhr und bot Schülerarbeiten zum Bestaunen und Kaufen an. Diese wurden in den letzten Wochen in den künstlerischen und gestalterischen Fächern erarbeitet. Von bemalten Glastellern, über Töpfer- und Holzarbeiten, Postkarten, Geschenkpapier bis hin zu Kissen, Puppen und weihnachtlichen textilen Arbeiten boten die Schüler und Schülerinnen ihre Arbeiten an. Um 18 Uhr begann dann der musikalische Teil, zu dem der Schulleiter die Anwesenden begrüßte und das Mikrophon erstmalig an zwei Schüler der neuen Oberstufe, Miriam Hiller und Jakob Kulow weiter gab, die dann souverän durch das abwechslungsreiche Programm der Musiker führten. Hier begannen mit den BigBandBeginners 2011 die jüngsten Musiker der Schule, die erst seit zwei Monaten aktiv ihr Instrument spielen. Im weiteren Verlauf traten die BigBandBeginners 2010 und die Schulbigband auf. Gesanglich brillierten verschiedene Chöre der Schule: zwei Musikkurse des 5. Jahrgangs und ein Projektchor, der sich aus den Musikkursen des 10. und 11. Jahrgangs zusammensetzte. Die Auswahl der Musikstücke spiegelte die Vielseitigkeit der Schülerinnen und Schüler wieder. Von Evergreens wie „I feel good“ über die Neuinterpretation von „Neue-Deutsche-Welle-Liedern“ bis hin zu den selbstverständlich zum Programm gehörenden Weihnachtsliedern war alles dabei. So flogen während der Darbietung des Liedes „99 Luftballons“ unzählige Luftballons über die Köpfe des Publikums. Ein weiterer Beitrag entstand im Deutschunterricht der Klasse 8d, die Schülerinnen und Schüler rappten Gedichte wie den „Zauberlehrling“ und „Von drauß` vom Walde“. Während der Pause wurde ein Kalender mit Schülerarbeiten versteigert. Den krönenden Abschluss bildete ein Chor aus allen beteiligten Musikern unter der Leitung von Frau Kranz, die mit dem Lied „Jingle Bells“ das Publikum zum „Mitswingen“ anregten.
M. Müller-Hagedorn

 

  

  

  

  

  

  

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 

 

 

 
 
 
 
 
 

© 2001 - design by blueboxx webdesign - content management by web-team