Erdkundewettbewerb am 16.2.2011


  

  

  

  

  

Island brachte Clara Eisenberg den Schulsieg

Drawehnschule Clenze bereits zum elften Mal Teilnehmer am bundesweiten Erdkunde-Wettbewerb „Wissen !“  - Wimpernschlagfinale zum Schulsieg

52 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-10 haben am diesjährigen Erdkunde-Wettbewerb „Wissen!“ freiwillig teilgenommen – wobei der 7. Jahrgang mit 27 besonders stark und der 10. Jahrgang mit 4 Schülern besonders schwach vertreten war. Hinzu kommen 32 Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 5/6, die sich den ihrem Wissensstand angemesseneren Fragen stellten, die erstmals vom Veranstalter National Geographic Deutschland im sogenannten „Marvi Hämmers Erdkunde-Quiz“ vom großen Wettbewerb abgekoppelt wurden. Mit dieser insgesamt zufrieden stellenden Beteiligung folgt der aktuelle Jahrgang der inzwischen 11-jährigen Tradition. So lange ist die KGS Clenze schon am bundesweiten Wettbewerb dabei.

Im Erdkunde-Quiz gewann Leif Morten Erichsen (5g) nach Stechen vor Aaron Neddens (5g), die beide 15 von 20 möglichen Punkten erreicht haben  und damit eine Menge wissen. Dies gilt auch für die beiden Drittplatzierten, Lisa Liwke und Inken Noack, ebenfalls 5g, (je 14 Punkte). Im Jahrgang 6 gewann Fabian Schlademann (6g) mit der höchsten erreichten Punktzahl (16) vor Meike Hilbeck (6g, 15 Punkte) und Theo Seifert (6b, 14 Punkte).
Wimpernschlagfinale bei den „Großen“: Schulsiegerin  wurde  Clara Eisenberg (9e) vor Jannes Stegemann (7f), die beide 18 Punkte erreicht hatten. In drei Stichfragen hatte Clara mit 2:1 die Nase knapp vorn, da sie den Bannwald als natürliche Lawinensperre und Island als europäisches Land ausschließlich aus Vulkangestein bestehend benennen konnte. Dritter ist Florian Schlademann (8d) geworden, der nur einen Punkt dahinter ebenfalls hervorragend abschnitt.
Sie alle wussten z.B., dass Dresden den Titel „Weltkulturerbe“ verlor, die in den Nachrichten häufig erwähnte Hauptstadt Islamabad zu Pakistan gehört oder der 867m hohe australische Berg Uluru unter dem Namen „Ayers Rock“ bekannter ist.

Mit Büchern, die von „Wetter und Klima“, „Abenteuer Weltall“ und dem „Unesco Welterbe“ handeln, erhielten die Jahrgangssieger sowie die drei Erstplatzierten im Schulsieger-Wettbewerb kleine Anerkennungen für ihre Leistung. Clara Eisenberg vertritt die Schule nun in der Landessieger-Runde. Als bester Schüler des Hauptschulzweiges erhielt Theo Seifert (Drittplatzierter des 6.Jahrgangs) eine besondere Auszeichnung.
Organisator Stefan Zauner wurde bei der Durchführung vom Kollegen Niels Wode in der Auswertung der Antworten unterstützt.

Stefan Zauner (komm. Fachbereichsleiter GSW )

 


© 2001 - design by blueboxx webdesign - content management by web-team