Wohnort Clenze


Unser Wohnort Clenze

 

Clenze ist ein Flecken , ein Flecken ist etwas größer als ein Dorf und etwas kleiner als eine Stadt. Es wurde vor etwa 1045 Jahren gegründet. Heute hat Clenze genau 1456 Einwohner, es wohnen hier alte und junge Leute. Clenze hat so hauptsächlich neuere Häuser, ältere Häuser eher weniger, da es 1827 völlig abgebrannt ist. Da, wo jetzt die Kreissparkasse ist, war früher das Gasthaus Schulz, in dem jede Woche ein Kinofilm gezeigt wurde .Clenze hatte auch mal ein Kühlhaus, es stand auf dem Marktplatz. Früher gab es in Clenze eine Windmühle. Sie stand nordöstlich von Clenze, 62,6 m ü. NN. Die Mühle brannte 1932 ab. Ach ja, nicht zu vergessen: Clenze hatte auch eine Burg und ein Moor.

 

Im 19.Jahrhundert wurde auch eine 8 m hohe Kuppe einer stattlichen Backsteinkirche gebaut. Sie steht auf dem ehemaligen Burgberg. In Clenze gibt es nur noch einen Bauern, der von seinen Kartoffeln Schnaps brennt und vom Ackerbau und von der Bullenmast lebt.

 

Es gibt nicht so viele Übernachtungsgelegenheiten. Wochenendbesucher sind meistens in Privat-Pensionen untergebracht.

 

In der Freizeit kann man zum Sportplatz, zur Badeanstalt, zu den Spielplätzen, bummeln, Inliner fahren, Rad fahren und spazieren. In unserem Sportverein kann man 12 verschiedene Sportarten ausüben, außerdem kann man bei der Jugendfeuerwehr oder bei den Pfadfindern mitmachen. Ab 15. Mai bis ca. Ende August hat unser Freibad geöffnet, wo man sich im Sommer abkühlen kann. Wir feiern hier einige Feste auf dem Marktplatz wie Ostermarkt , Frühlingsfest , Weihnachtsmarkt und Schützenfest . Am Ostersonntag wird ein großes Osterfeuer abgebrannt.

 

Viktoria, Nicole, Tabea, Marcus, Julia und Sabine

    

    

zurück zur vorhergehenden Seite (Clenze)

 


© 2001 - design by blueboxx webdesign - content management by web-team